Über den Tellerrand

ein Foto- und Multimediaprojekt



Setzen Sie Ihren Fokus

Intro

Wer kann schon über den Tellerrand sehen.
Seine Scheuklappen der subjektiven Fokussierung ablegen oder zumindest etwas verschieben.
Andere Meinungen gelten lassen,
ohne sie teilen zu müssen.
Die hier präsentierten Themen haben mehrere Seiten, auf die man den Fokus legen kann. Aufbegehren ohne totzuschlagen. Provokativ gesagt.
Geht das?

"Über den Tellerrand gesehen" behandelt auf visuelle Art Themen, zu denen es mehr als eine Ansicht gibt. Lassen wir sie auf uns wirken, um nachzuspüren, ob nicht auch für andere Meinungen, als unsere eigene verständliche Spuren und Gründe existieren. Legen wir zur Abwechslung den Focus mal auf Dinge, die nicht direkt vor unserer Nase sind.

Den Themen ist gemeinsam, dass sie auf der einen Seite einen praktischen Aspekt haben, einen verführerischen oder einen wirtschaftlichen. Auf der anderen Seite aber auch einen Umweltaspekt, einen zerstörerischen oder einen erschreckenden. Je nachdem von wo wir schauen, sehen wir zunächst nur den einen.  Das alleine mag vielen klar sein, aber was das mit unserer Kommunikation macht vielleicht weniger.

Kleine Geschichte am Rande: In einer Facebookgruppe postete jemand ein Foto von einer Hochzeitskutsche vor einer Kirche. Es war ein schönes Foto und derjenige wollte damit einen romantischen Moment festhalten. Eine Antwort auf diesen Post war vernichtend. "Wie kannst Du so etwas posten, das ist Ausnutzung der Pferde." 
Ich selbst postete in einer Gruppe eine Anfrage, ob jemand an einer speziellen Stelle schon einmal ein Verwarnung wegen falschen Parkens bekommen hatte und bekam als eine der Antworten den Hinweis "Bleib doch mit deiner Dreckskarre aus unserem Viertel."
Das macht der Tellerrand mit uns und unserer Kommunikation.


"Über den Tellerand gesehen" is a german saying which is usually translated by "Thinking out of the box". In my oppinion this is slightly different to what it means in german. To "look over the rim of ones plate" means more to put the focus on something that is further away that that what you see at first. Behind the plate that stands infront of us.

The themes have in common that on the one hand they have a practical aspect, a seductive or an economic one. But on the other hand, they also have an environmental aspect, a destructive or a frightening one. Depending on where we look from, we initially see only the one. That alone may be clear to many, but what it does to our communication may be less so.

Perhaps a little story: A guy in a facebookgroup posted a picture of a wedding carriage infront of a church. It was a pretty photo I guess he wanted to capture a romantic moment. One of the comments was devastating, "how can you dare to post such a picture, it shows nothing but the abuse of horses".
I posted one day a request in a group, if anybody had got a ticket for false parking at a certain place. One of the answers was "just keep your filthy car out of our district."

That´s how the "tellerrand" influences our thinking and communication.

Die Themen

Klimageschädigter Wald
in Planung

Klima

Saugende Ferkel auf einer Wiese
in Planung

Ernährung


Die ersten vier

Kooperationspartner

Soft- und Hardware

Ich danke für die freundliche Unterstützung von:

Rochel
Fotografie

Odecologne
Webdesign

Nikon

Skylum

DaVinci resolve

Pano2 VR

GGnome

Insta360

Kreativstudio Pavel Kaplun

Mantona

Foto Gregor

-Citroen -Gazelle -GT-Outpost

Apple Macintosh

Tamron

...und vielen mehr (siehe Danksagung)

powered by Joomla

Logo_ueber-den-tellerrand

© 2020 Uta Schmitz-Esser